Neuer Steg zum Schloss

Michael Dörfler

Von Michael Dörfler

Mo, 05. Oktober 2020

Ebringen

Auftragsvergabe in Ebringen.

Der Umbau des Obergeschosses des Schlosses nähert sich der Vollendung. In der jüngsten Ratssitzung wurde jetzt einstimmig das Anbringen eines barrierefreien Stegs gebilligt, der vom Schlossplatz direkt ins Obergeschoß führen wird. Den Zuschlag für die Arbeiten erhielt die Schlosserei Winterhalter & Maurer in Malterdingen, veranschlagte Kosten: rund 50 000 Euro. Erinnern soll der Steg an das frühere Aussehen des Schlosses, das ebenfalls einen solchen Steg hatte. Der Architekt habe zwar eine moderne Variante eines Stegs vorgeschlagen, doch das Denkmalamt intervenierte. Jetzt wird der Metallsteg einen bronzeartigen Anstrich erhalten und innenliegende Handläufe haben. Die Arbeiten sollen möglichst zeitnah beginnen, einen exakten Fertigstellungstermin gibt es noch nicht. Der Steg gilt als alternativer, quasi ebenerdiger Zugang zu den neu hinzugekommenen Räumen im Obergeschoss des Schlosses. Da er auch als Notausgang dient, muss er stets offen gehalten werden.