Verkehrswende in Baden-Württemberg

Verkehrsminister Hermann über Fahrverbote und die Zukunft des Verbrennungsmotors

Roland Muschel

Von Roland Muschel

Do, 23. August 2018 um 09:57 Uhr

Südwest

BZ-Plus In Stuttgart können vom kommenden Jahr an an Tagen mit hoher Luftbelastung Fahrverbote für bestimmte Fahrzeuge verhängt werden. Roland Muschel sprach darüber mit dem Verkehrsminister des Landes, Winfried Hermann (Grüne).

Winfried Hermann (66) saß von 1998 bis 2011 für die Grünen im Bundestag; seit Mai 2011 ist er Verkehrsminister des Landes.
BZ: Herr Hermann, ab 1. Januar 2019 greifen in Stuttgart Fahrverbote. Viele Bürger zweifeln an der Sinnhaftigkeit.

Winfried Hermann: Wir haben ganz viele Maßnahmen zur Luftreinhaltung ergriffen, vom Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs bis zur Förderung der Elektromobilität. Dafür haben wir viel Geld in die Hand genommen. Aber das hat alles nicht gereicht, um die Grenzwerte einzuhalten. Wir haben mit dem Feinstaubalarm dafür geworben, dass die Menschen an besonders belasteten Tagen freiwillig aufs Auto verzichten. Die Resonanz war leider gering. Klar ist aber auch, der Hauptverursacher ist die Autoindustrie.

BZ: Inwiefern?
Hermann: ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ