"Neue Forderungen sind hinfällig"

Hagen Späth

Von Hagen Späth

Do, 15. Januar 2015

Neuried

BZ-INTERVIEW: Curd Bems, Geschäftsführer der Geothermie-Firmen Exorka und Geysir, zur BI gegen Geothermie und Fall in Landau.

NEURIED. Die geplante Geothermieanlage in Neuried hat in den vergangenen Monaten Gegenwind bekommen. Die Stadt Kehl klagt gegen die Bohrgenehmigung, die Gemeinde Neuried stellt Forderungen und eine Bürgerinitiative hat großen Zulauf. Im Gespräch mit BZ-Mitarbeiter Hagen Späth erläutert Curd Bems, Geschäftsführer der Betreiberfirma, die Sicht des Unternehmens.

BZ: Die Geysir Europe hat das Grundstück für die Bohrung jetzt gekauft. Werden Sie trotzdem die Forderungen der Gemeinde nach Bürgerbeteiligung und Umkehr der Beweispflicht bei Schadensfällen, wie es zum Beispiel in Brühl gemacht wurde, erfüllen?

Bems: Ja, wir haben das Grundstück gekauft. Da an das alte Kaufangebot, das wir angenommen haben, keine Bedingungen geknüpft waren, sind die neuen Forderungen der Gemeinde allerdings hinfällig. Diese dienen meines Erachtens nur dazu, das Projekt zu verhindern. Wer unterwirft sich schon einer Beweislastumkehr, mit der vor allem Trittbrettfahrern Tür und Tor geöffnet wird, wenn dies ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ