Reiter haben viel zu tun

Dieter Fink

Von Dieter Fink

Mi, 27. März 2019

Neuried

Der Altenheimer Verein hat investiert und saniert.

NEURIED-ALTENHEIM (df). Bei der Hauptversammlung des Reitclubs Altenheim wurde über viele Arbeiten auf der Anlage berichtet. Der neue Hallenboden wurde fertiggestellt, das Dach des Richterwagens beim Springplatz erneuert und das Reiterstüble fast fertiggestellt. In diesem Jahr sind die sanitären Anlagen, die Stromleitung beim Springplatz und Richterwagen, der Abspritzplatz und der Traktorunterstand, die Stromversorgung im Gebäude und der Round Penn an der Reihe. Weitere Projekte sind angedacht.

Über eine solide Kassenlage berichtete Rechnerin Natalie Hirschner. Laut Carmen Klaas erfreut sich das Nationale Reitturnier im August immer größerer Beliebtheit. Sportlich besonders erfolgreich sind die Jugendlichen, Melina Mild, Alena Hirschner und Jessica Reibetanz wurden in die Fördergruppe des Ortenauer Reiterrings aufgenommen.

Wahlen:
Vorsitzende: Reiner Spitznagel (Anlage und Gebäude), Mareike Jobast (Wirtschaftlicher Teil); Sportlicher Teil: Christine Kraft (Dressur), Carmen Klaas (Springsport), Daniela Rix (Westernreiten) Rechnerin: Nathalie Hirschner, Schriftführer: Iris Jehle, Beisitzer: Patrick Rösch, Kevin Dürr, Stefanie Zeil, Erwin Roth, Christine Ringwald Melanie Marzluf, Jürgen Lipps, Sonja Reibetanz, Angelika Schumann, Dieter Geratewohl.

Ehrungen: 10 Jahre: Claudia und Dieter Geratewohl

Weitere Informationen unter http://www.rc-altenheim.de