Sportler stellen Kickboxen, Indiaca und Ringen vor

Dieter Fink

Von Dieter Fink

Do, 14. November 2019

Neuried

Beim Seniorennachmittag in Dundenheim wartete die Ortsverwaltung mit einem ungewöhnlichen Programm auf.

NEURIED-DUNDENHEIM (df). Ein ungewöhnliches Programm ist zum Seniorennachmittag in der Lindenfeldhalle geboten worden, zu dem die Gemeinde jedes Jahr die betagten Dundenheimer einlädt. Wie immer bewirteten die Ortschaftsräte mit Partnern und Mitglieder des Vereins Aktiv im Ried die vielen Besucher.

Wassermeister Timon Krammelt hatte von 2003 bis 2006 die Ausbildung zum Versorgungstechniker im Neurieder Wasserwerk absolviert und wurde vor fünf Jahren, nach bestandener Meisterprüfung, Leiter des Wasserwerks. Er stellte den Zuhörerinnen und Zuhörern das Aufgabengebiet der Mitarbeiter des Wasserwerks vor, neben ihm sind dort Peter Kretschmar und Rolf Eisele beschäftigt.

Dann wurde es durch und durch sportlich auf der Bühne – zumindest thematisch. Die Kickboxerin Maxi Schilli und der Turner Elias Reichenbach stellten ihre Sportarten vor und berichteten von ihren erfolgreichen Wettkämpfen. Anschließend traten der deutsche Meister im Ringen Ruben Kallfaß, dann der ehemalige Weltmeister im Indiaca, Waldemar Schott, sowie der ehemalige Weltklasse-Skispringer Daniel Klaußmann aus Schonach, der inzwischen in Dundenheim lebt, an die Mikrofone. Ortsvorsteher Hans Mild führte Gespräche mit allen, und auf einer großen Videoleinwand wurden die Erfolge der Sportler aufgezeigt. Das Programm eröffnet hatten die Kindergartenkinder mit einem Lied. Bürgermeister Jochen Fischer sorgte für Musik mit seiner Drehorgel und Gesang mit Liedern von Heinz Schenk ("Es ist alles nur geliehen"), Peter Alexander ("Die kleine Kneipe in unserer Straße") und Hans Albers ("Auf der Reeperbahn nachts um halb eins"). Mit einem von der Gemeinde gespendeten Abendessen klang der Tag aus, zu dem alle über 65-jährigen Dundenheimer eingeladen waren.