Woher die Straßennamen kommen

Hagen Späth

Von Hagen Späth

Do, 18. Juli 2019

Neuried

Im Wohngebiet Kohlgasse erhalten Straßenschilder kleine Zusatzschilder mit Info zum Namen.

NEURIED-ICHENHEIM (has). Auf Vorschlag des Historischen Vereins erhalten die Straßennamen im Ichenheimer Wohngebiet Kohlgasse Zusatzschilder mit Informationen zu den Namensgebern der Straßen. Diesen Beschluss fasste der Ortschaftsrat in seiner Sitzung am Dienstagabend nach kurzer Besprechung einstimmig. Finanziert wird das kleine Projekt mit dem Restbetrag von knapp 500 Euro, der noch als Guthaben aus dem Dorfjubiläum von 2016 übrig geblieben war, erläuterte Ortsvorsteher-Stellvertreter Hans-Jörg Hosch (UL). Das reiche aus für acht Schilder. "Insgesamt haben wir finanziell gesehen eine Punktlandung bei den Einnahmen und Ausgaben hingelegt", blickte Hosch zurück auf die Leistung des Fördervereins zum Dorfjubiläum 950 Jahre Ichenheim. Jeweils knapp 142 000 Euro standen sowohl auf der Ausgaben- als auch auf der Einnahmenseite, mit einem leichten Plus bei den Einnahmen.

Im Zuge der Auflösung des Fördervereins habe man festgelegt, dass das Restguthaben zweckgebunden für die Förderung der Heimatpflege in Ichenheim zu verwenden sei, und man habe den Arbeitskreis Ichenheim des Historischen Vereins gefragt, ob er einen Vorschlag ausarbeiten könne. Dies sei jetzt geschehen.

Von den Ratsmitgliedern kam Zustimmung. Rudolf Kaufmann (UL) sah das als eine sinnvolle Ergänzung an. Er habe zum Beispiel schon gewusst, dass mit Ernst Friedrich Kärcher nicht der Erfinder des Hochdruckreinigers gemeint sei, aber nicht gewusst, was der Ichenheimer Kärcher geleistet habe. Das Zusatzschild informiert künftig darüber: "Direktor des Lyceums Karlsruhe, Philologe, Pädagoge, Einführung von Turnen-Zeichnen-Gesang in Schulen, geb. 4.8.1789 Ichenheim, gest. 12.4.1855 Karlsruhe". Über sieben weitere Namen wird auf diese Weise kurz und knapp auf Zusatzschildern bei den Straßennamen informiert.