Covid-19

Newsblog – Teil 1: Alles wichtige zum Coronavirus in der Ortenau – 10. bis 17. März

Karl Kovacs

Von Karl Kovacs

Mi, 11. März 2020 um 16:01 Uhr

Lahr

Wie viele Menschen sind in der Region erkrankt? Was ist heute wichtig? Welche Veranstaltungen fallen aus? Verfolgen Sie die aktuelle Berichterstattung der BZ im Newsblog zu Corona im Kreis Ortenau.

Welche aktuellen Entwicklungen zum Thema Coronavirus und Folgen gibt es in der Region? Aktuelle Infos erhalten Sie in unseren Newsblogs zu Corona aus dem Kreis Emmendingen, dem Kreis Lörrach und Freiburg sowie auf badische-zeitung.de
Dienstag, 17. 1März, 22.40 Uhr: EIL: Ab Mittwoch, 18. März, müssen in Baden-Württemberg alle Verkaufsstellen des Einzelhandels geschlossen bleiben. Die entsprechende Verordnung des Landes veröffentlichte der Bürgermeister der Ortenauer Gemeinde Bad Peterstal-Griesbach, Meinrad Baumann, auf seiner Facebook-Seite. Gegen 23 Uhr wurde diese auch vom Staatsministerium veröffentlicht.

Auch Spiel- und Bolzplätze sowie Eisdielen, Bars, Shisha-Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen und ähnliche Einrichtungen sind tabu. Untersagt sind zudem Zusammenkünfte in Kirchen, Moscheen, Synagogen und die Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften.

Von den Schließungen sind folgende Geschäfte ausgenommen: Lebensmittelgeschäfte, Wochenmärkte, Apotheken, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken und Sparkassen, Poststellen, Frisöre, Reinigungen, Waschsalons, Zeitungsverkauf, Bau-, Gartenbau- und Tierbedarfsmärkte und der Großhandel.

Gaststätten, die Speisen und Getränke anbieten, müssen unter anderem die Plätze für die Gäste so angeordnet werden, dass ein Abstand von min-destens 1,5 Metern zwischen den Tischen gewährleistet ist. Sie dürfen frühestens um 6 Uhr öffnen und müssen ab 18 Uhr geschlossen werden.



Dienstag, 17. März, 22.26 Uhr: Noch eine traurige Nachricht: Wie das Gesundheitsministerium mitteilt, ist eine 80-Jährige aus dem Ortenaukreis bereits am Montag der neuartigen Lungenkrankheit Covid-19 erlegen. Sie war stationär behandelt worden.

Dienstag, 17. März, 19.43 Uhr: Mit diesem Foto zum Thema Desinfektion, das in einem Lahrer Drogeriemarkt gemacht wurde, verabschieden wir uns für heute. Die Badische Zeitung meldet sich am Mittwoch wieder mit der ausführlichen Berichterstattung über die neuesten Entwicklungen in der Region.

Einen schönen Abend noch, bleiben Sie die nächsten Tage so gut es geht zu Hause und vor allem: Bleiben Sie gesund!



Dienstag, 17. März, 19.25 Uhr: Auch die Bürgermeister der Kommunen aus dem früheren Landkreis Lahr wenden sich mit einem eindringlichen Appell an die Menschen.

"Covid-19 stellt insbesondere für Ältere und Vorerkrankte eine große Gefahr dar. Diese Gruppe muss nach der Infektion oft beatmetet werden", heißt es. Die Bürgermeister appellieren darum besonders in Richtung dieser Risikogruppe: "Reduzieren Sie Ihre sozialen Kontakte auf ein absolutes Minimum. Verzichten Sie auf Stammtische, Familienfeiern und so weiter. Verlassen Sie Ihr Wohnumfeld nur für dringend notwendige Besorgungen wie Lebensmitteleinkäufe und Arztbesuche. Übernehmen Sie nach Möglichkeit keine Kinderbetreuung für die Enkel/Urenkel, auch wenn dies für Ihre Familien natürlich grundsätzlich naheliegend wäre. Lassen Sie sich bei Besorgungen helfen."

Dienstag, 17. März, 18.55 Uhr: "Zeigen Sie Verantwortung, indem Sie engere Menschenansammlungen meiden und durch Hygienemaßnahmen sich und andere schützen – beachten Sie unbedingt die verfügten Maßnahmen, Hinweise und Warnungen!" Landrat Frank Scherer wendet sich an die Bevölkerung des Ortenaukreises und bittet angesichts der Verbreitung des Coronavirus um Solidarität.

Grund für das Statement: In der Bevölkerung herrsche teilweise noch Sorglosigkeit: In Straßencafés drängten sich die Leute in der Frühlingssonne eng zusammen, Spielplätze seien gut besucht, vor Eisdielen bildeten sich lange Schlangen. Alle müssten sich nun darüber bewusst werden und verinnerlichen, dass das Ziel sein müsse, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen, "damit nicht gleichzeitig viele schwer erkrankte Menschen in die Krankenhäuser kommen", so Scherer.

Er appelliert: "Bleiben Sie zu Hause und reduzieren Sie die nächsten Wochen Ihre sozialen Kontakte, wo immer es geht! Verlassen Sie das Haus prinzipiell nur, um zur Arbeit zu gehen, Einkäufe zu machen, den Arzt aufzusuchen oder anderen zu helfen."

Die Mitteilung endet mit: "Jetzt tragen alle Verantwortung – zeigen wir gemeinsam, wie stark die Ortenau ist!"
Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.
Dienstag, 17. März, 18.47 Uhr: Die Gemeinde Kippenheim möchte beim Aufbau eines temporären Einkaufsdienstes für Senioren und erkrankte Mitbürgerinnen und Mitbürger mithelfen. Wer Hilfe benötigt, wird gebeten, sich bei der Gemeindeverwaltung unter Tel.  07825/90329 zu melden. Dort erhalten die Menschen die KOntaktdaten von ehrenamtlichen Helfern.

Auch Menschen, die anderen helfen möchten, können sich dort melden, wie die Gemeinde mitteilt.

Dienstag, 17. März, 17.35 Uhr: Von Dienstag, 17. März, 21 Uhr an kommt es laut SWEG zu Einschränkungen bei einzelnen Verkehrsleistungen der Ortenau-S-Bahn. Betroffen ist vor allem die Strecke Offenburg-Straßburg, ab Mittwoch auch die Strecken Offenburg-Hausach und Hausach-Hornberg.
Weitere Informationen gibt es hier.
Dienstag, 17. März, 17.10 Uhr: Der Einzelhandel muss am Mittwoch schließen. Die Landesregierung bereitet zur Stunde eine entsprechende Verordnung vor. Ausnahmen wird es für Supermärkte und andere wichtige Geschäfte geben. Damit wären dann alle Geschäfte verpflichtet, ab Mittwoch, 18. März, zu schließen.

Dienstag, 17. März, 16.21 Uhr: Corona-Fall in Ringsheim: Die Einrichtung St. Johannes-Baptist bleibt nun vorsorglich geschlossen, ab Mittwoch soll allerdings wieder regulär geöffnet werden. Bei der infizierten Person soll es sich um einen Einzelfall handeln.

Dienstag, 17. März, 16.15 Uhr: Das Landesgesundheitsamt und das Gesundheitsamt des Landkreises Rottweil haben das Gesundheitsministerium am Dienstagmittag über einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus in Baden-Württemberg informiert. Es handelt sich laut der Mitteilung um einen über 80-jährigen Mann aus dem Landkreis Rottweil, der zuvor an einer chronischen Erkrankung litt und bereits am Montag starb. Damit steigt die Zahl der Todesfälle in Baden-Württemberg auf fünf (Landkreise Rems-Murr, Esslingen, Göppingen, Heilbronn, Rottweil).

Dienstag, 17. März, 16 Uhr: Der erste Corona-Fall in Lahr ist nachgewiesen worden. Tests haben zudem insgesamt sechs neue Fälle von Covid-19 in der Ortenau bestätigt. Damit steigt die Zahl der Infizierten auf 49 in der Ortenau.

Dienstag, 17. März, 15.20 Uhr: Die beiden für diese Woche geplanten Lahrer städtischen Beiräte − Verkehrsbeirat und Beirat für die Belange von Menschen mit Behinderung − werden ausgesetzt.

Dienstag, 17. März, 15.10 Uhr: Das Landratsamt bietet nun Informationen zum Coronavirus auch in leichter Sprache an.

Dienstag, 17. März, 14.40 Uhr: Die Stadt Offenburg ruft via Facebook zu einer Solidaritätsbekundung (am eigenen Fenster oder Balkon) am Dienstag um 21 Uhr auf.



Dienstag, 17. März, 13 Uhr: "Sie haben Fieber, Schnupfen, Husten oder Durchfall? Sie fühlen sich krank? Dann kommen Sie bitte nicht ins Landratsamt. Bleiben Sie zu Hause, bis Sie wieder gesund sind." Das schreibt das Landratsamt Ortenaukreis auf seiner Homepage. Bürger können sich telefonisch oder per E-Mail melden.

Dienstag, 17. März, 12.45 Uhr: In der Lahrer Innenstadt deutet bislang wenig auf die vom Land Baden-Württemberg angekündigten Einschränkungen des öffentlichen Lebens hin. Kaum ein Geschäft ist geschlossen. In Nagelstudios werden Nägel gemacht, in Klamottenläden und Sportgeschäften kaufen Menschen ein, in Cafés und Eiscafé sitzen, sobald sich die Sonne zeigt, Leute teilweise eng beieinander. Allerdings: Es ist etwas weniger los als sonst. Nichts los ist auf den Spielplätzen.

Spielhallen sind geschlossen, ebenso Fitnessstudios, die VHS und andere öffentliche Einrichtungen.

In den Außenbereichen, beispielsweise im Fachmarktzentrum in Mietersheim, herrscht reger Betrieb – sowohl im Schuhgeschäft wie auch im Gartencenter als auch im Geschäft für Wohnungseinrichtung und Accessoires.

In den Lebensmittelmärkten ist wie gehabt viel los, einige Regale sind wieder oder immer noch leer (Foto unten), allen voran Toilettenpapier ist weiterhin so gut wie ausverkauft. Einige Kunden weichen auf andere Produkte aus.



Dienstag, 17. März, 12 Uhr: Ministerpräsident Winfried Kretschmann informiert. Hier im Livestream.
"Wir erleben eine Naturkatastrophe, die in Zeitlupe abläuft": Christian Drosten ist der Corona-Aufklärer, dem Bürger und Politik vertrauen − ein Porträt
Dienstag, 17. März, 11.33 Uhr: Selten ist so wenig los am Grenzübergang bei Schwanau-Nonnenweier. Dieser ist seit Montagmorgen komplett gesperrt. Bewacht wird er von der Polizei, wie BZ-Mitarbeiter Hagen Späth berichtet.


In der französischen Region Grand Est breitet sich das Coronavirus schnell aus, die Kliniken kommen an ihre Grenzen. Plätze für Patienten, die beatmet werden müssen, werden knapp.
Dienstag, 17. März, 11.20 Uhr: Der DRK Ortsverband Münchweier/Wallburg verschiebt seine am Samstag, 21. März, geplante Hauptversammlung auf unbestimmte Zeit. Auch die geplante Haussammlung vom 21. bis 28. März wird verschoben.

Dienstag, 17. März, 10.45 Uhr: Nun also doch: Der Europa-Park Rust verschiebt den Saisonstart auf den 20. April.
"Es geht um die Existenz": Landwirten fehlen Erntehelfer wegen Corona
Dienstag, 17. März, 10 Uhr: Die für Samstag, 21. März, vorgesehene Kreisputzete in der Ortenau fällt aus. Sie wird laut Landratsamt auf den Herbst verschoben. Die kreisweite Putzaktion hätte bereits in der laufenden Woche von rund 12.000 Schülern und Kindergartenkindern begonnen werden sollen. Die Deponien im Ortenaukreis haben am Samstag bis 13 Uhr geöffnet.

Dienstag, 17. März, 9.10 Uhr: Die Verwaltung des Nationalparks Schwarzwald hat beschlossen, das Besucherzentrum des Nationalparks am Ruhestein zu schließen sowie keine weiteren, von Dritten organisierten Veranstaltungen wie geführte Wanderungen, zu genehmigen.

Diese Maßnahme gilt bis auf Weiteres und mindestens bis 19. April, wie es in der Mitteilung heißt.

Dienstag, 17. März, 8.38 Uhr: Vereinzelt erreichen die Redaktion noch Terminabsagen.

Lahr: Das Frühjahrskonzert der Polizei am 23. Mai 2020 im Parktheater Lahr wurde wegen der Corona Pandemie abgesagt . Die Proben des Polizeichors sind zunächst bis zum 20. April ausgesetzt. Lahr-Kuhbach: Die für den 21. März geplante Mitgliederversammlung des Musikvereins Kuhbach ist abgesagt. Friesenheim-Schuttern: Die Harmonikafreunde "Schutterklänge" Schuttern haben alle Vereinstätigkeiten bis zum Ende der Osterferien eingestellt. Die Orchester- und Jugendorchesterprobe sowie der Unterricht der Schüler fallen demnach bis zum 20. April aus. Die Generalversammlung am 27. März wird verschoben und findet zu einem späteren Zeitpunkt statt. Die geplante Altmaterialsammlung am 3. April entfällt ersatzlos. Menschen werden gebeten, Altpapier dennoch aufzuheben. Im Oktober soll es eine Sammlung geben. Ettenheim-Münchweier: Bilderabend am Freitag, 20. März, 19 Uhr, im Gasthof Rebstock Münchweier. Gertrud-Wanderung am ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung