Niederlage bei Ibertsberger-Elf

Daniela Frahm

Von Daniela Frahm

Mo, 09. Dezember 2019

SC Freiburg

U 19 des SC Freiburg verliert Jahresabschluss in Frankfurt.

FRANKFURT (laf). Mit einer 0:1-Niederlage beim direkten Verfolger Eintracht Frankfurt haben sich die A-Junioren des SC Freiburg in die Winterpause verabschiedet, sie bleiben aber Fünfter der Bundesliga. Wie in der Vorwoche beim Sieg in Offenbach waren die Platzverhältnisse schwierig, und beide Teams hatten Probleme, ein kontrolliertes Aufbauspiel hinzubekommen. Ein Konter entschied das Spiel für die von Ex-SC-Profi Andreas Ibertsbertsberger trainierten Frankfurter, für die Hüseyin Bakirsu (36.) traf.

Obwohl die Freiburger nach gut einer Stunde in Überzahl waren, weil Mason Judge eine zweifelhafte Rote Karte sah, konnten sie die Partie nicht mehr drehen. Vor allem Kevin Schade hatte gute Chancen. Nach einem Handspiel der Eintracht im Strafraum blieb zudem der Pfiff des Schiedsrichters aus. SC-Trainer Thomas Stamm bedauerte, dass seine Mannschaft nicht wenigstens einen Punkt holte, machte ihr aber keine Vorwürfe, weil "die Jungs alles probiert haben". Für die Freiburger U 19 geht es erst am ersten Februarwochenende mit einem Heimspiel gegen den Karlsruher SC weiter.

Freiburg: Sauter; Domröse, Schmidt, Michel, Ezekwem; Tauriainen, Kastrati, (87. Maier) Dietz (58. Kehl); Schade, Furrer (65. Kehrer), Weißhaupt.