Niersbach geht, die Vorwürfe bleiben

dpa

Von dpa

Di, 10. November 2015

Fussball

DFB-Präsident übernimmt mit seinem Rücktritt die politische Verantwortung für die Affäre um die Vergabe der WM 2006.

FRANKFURT/MAIN (sid/dpa). Mit tiefen Augenringen und leiser Stimme, schwer gezeichnet vom Alptraum um das Sommermärchen trat Wolfgang Niersbach um kurz nach 17 Uhr vor die Mikrofone – und verkündete den alternativlosen Schritt, der in der Affäre um die WM 2006 noch Schlimmeres erahnen lässt. "Ich habe die Entscheidung getroffen, mit sofortiger Wirkung vom Amt des DFB-Präsidenten zurückzutreten", sagte der 64-Jährige, der erkannte, "dass der Punkt gekommen ist, die politische Verantwortung zu übernehmen."

Die schwerwiegenden Vorwürfe von schwarzen Kassen, die Steuerrazzia in der Zentrale des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und Niersbachs Privatanwesen und die bislang verschwundenen 6,7 Millionen Euro haben den DFB-Boss nach Wochen des Schweigens letztlich doch zu Fall gebracht. "Das Amt des DFB-Präsidenten darf damit nicht belastet werden", sagte Niersbach: "Es geht auch um meine persönliche Reputation, aber das Amt steht über der Person." Die Amtsgeschäfte übernehmen die beiden Vizepräsidenten Reinhard Rauball und Rainer Koch.
Externe Ermittler finden offenbar weitere Hinweise
Offenbar Niersbach beharrte darauf, selbst nicht in den Skandal verwickelt zu sein. "Ich bleibe dabei und möchte noch einmal ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung