Noch mehr Sorgenkinder

Thomas Roser und unseren Agenturen

Von Thomas Roser & unseren Agenturen

Mi, 03. Januar 2001

Wirtschaft

Intershop- und Letsbuyit.com-Kurse brechen ein / Neuer Markt verliert fast zehn Prozent.

BRÜSSEL /JENA. Zu ihrem fröhlichen Lachen haben die lustigen Werbe-Ameisen der Letsbuyit.com NV (Amsterdam) keinen Grund. Wegen hoher Anlaufverluste musste die Internet-Einkaufsgemeinschaft in der vergangenen Woche in den Niederlanden bereits den Zahlungsaufschub beantragen, der Kurs stürzte ab. Nach einer Gewinn- und Umsatzwarnung kam gestern auch die Aktie des Jenaer Softwarehersteller Intershop AG unter die Räder (siehe auch Aktie des Tages)

Zur Eröffnung des Handels brach der Kurs von Letsbuyit.com am Frankfurter Neuen Markt zwischenzeitlich gar um 68 Prozent auf seinen bisherigen Tiefstwert von 0,40 Euro ein: Am Donnerstag waren die Aktien noch zu einem Kurs von 1,25 Euro gehandelt worden.

1998 hatte eine Gruppe schwedischer und britischer Unternehmer die virtuelle Einkaufsgemeinschaft gegründet: Mit deren Hilfe sollten auch Kleinkonsumenten Markenprodukte zu Preisen erstehen können, wie ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ