Alemannisch ist international

Erich Krieger

Von Erich Krieger

Di, 06. Oktober 2015

Oberried

Ein Konzert der Muettersproch Gsellschaft in Oberried.

OBERRIED. 50 Jahre gibt es sie schon, die Muettersproch Gsellschaft, die sich seitdem unermüdlich bemüht, dass "mer bi uns au alemannisch schwätze cha". Franz-Josef Winterhalter, Präsi der Gsellschaft, begrüßte die Besucher des Internationalen alemannischen Konzerts zum Jubiläum im Rahmen der alemannischen Woche in der Klosterschiiere mit eindrucksvollen Informationen: Mehr als 10 Millionen Menschen würden in verschiedenen Ländern alemannische Dialekte sprechen.

Mehrzahl deswegen, weil sich die regionalen und lokalen Ausprägungen oft deutlich unterscheiden. Sogar in Venezuela gebe es eine Enklave, in der 16000 Menschen einen ans elsässische angelehnten Dialekt sprechen. Dann quasi die Bombe des Abends: Auch das Schwäbische, ob man will oder nicht, zähle zur alemannischen Sprachfamilie. Er als Fachmann muss es ja wissen. Wie dem auch sei - es folgte ein hochklassiges Programm. Den Reigen eröffnete die Liedermacherin Isabelle Grussenmeyer aus dem ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ