Beispiel Oberried

Wie sollen Wanderer reagieren, wenn ihre Wege über Kuhweiden führen?

Barbara Riess

Von Barbara Riess

Do, 13. Juni 2019 um 19:14 Uhr

Oberried

BZ-Plus Wenn Kälbchen oder Bullen in der Nähe sind, können Kühe auch mal verrückt spielen – und für Wanderer gefährlich werden. Deshalb gilt es ein paar Verhaltensregeln zu beachten.

Sattgrüne Wiesen, Panoramablick, gemütliche Hütten: Zur Wandersaison zeigt sich die Region rund um Oberried von ihrer schönsten Seite. Wenn die idyllische Tour plötzlich über eine Viehweide führt, lohnt es sich allerdings, ein paar Tipps zu beachten. Kühe gelten zwar als gutmütig, sind jedoch im Zweifelsfall stärker. Denn: Fühlen sie sich bedroht, können sie ungemütlich werden.

Erst im Februar dieses Jahres wurde ein österreichischer Landwirt in einem Zivilprozess zu einer hohen Geldstrafe verurteilt. Seine Kühe hatten 2014 auf einer Alm in Tirol eine deutsche Touristin tot getreten. Die Tiere wollten offenbar ihre Kälber vor dem Hund der Frau schützen. Solch tragische Unfälle sind zwar für den Schwarzwald nicht bekannt, der Vorfall machte aber auch hierzulande hellhörig.
...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ