Lahr

30-Jähriger muss dreieinhalb Jahre ins Gefängnis wegen schwerer Brandstiftung

Felix Lieschke

Von Felix Lieschke

Mo, 14. Januar 2019 um 17:43 Uhr

Lahr

BZ-Plus Ein Ehepaar streitet sich, Stunden später legt der Mann Feuer in der Wohnung, in Lahr. Die Feuerwehr muss die Frau retten. Jetzt hat das Landgericht Offenburg das Urteil gesprochen.

Ein 30-jähriger Lahrer ist vom Landgericht Offenburg zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt worden. Der Mann hatte im Juli 2018 an der Dinglinger Hauptstraße einen Brand verursacht. Da seine Ehefrau in der Wohnung eingeschlossen war, musste die Feuerwehr sie vom Dach des Gebäudes bergen. Die Zweite Große Strafkammer sah am Montag den Tatbestand der schweren Brandstiftung in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung als erwiesen an.

"Ich schäme mich." Der Angeklagte

Immer wieder wandert der Blick des Angeklagten hinüber zu seiner Noch-Ehefrau. Sein Blick wirkt unsicher, die Schultern eingefallen, die Hände sind in Handschellen vor seinen Bauch gelegt. Als ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ