Der "Bericht aus Berlin" mit längst bekannten AfD-Parolen

Juliana Eiland-Jung

Von Juliana Eiland-Jung

Sa, 07. April 2018

Offenburg

WIE WAR’S BEI...? Der Lahr-Emmendinger Bundestagsabgeordnete Thomas Seitz sprach im Gasthaus Brandeck in Offenburg / Rund 60 Besucher anwesend.

OFFENBURG. Unter der Überschrift "Bericht aus Berlin" hatte der Kreisverband Ortenau der Alternative für Deutschland (AfD) den Bundestagsabgeordneten für den Wahlkreis Emmendingen-Lahr, Thomas Seitz, ins Offenburger Gasthaus Brandeck eingeladen. Dessen Nebenraum reichte am Donnerstagabend so gerade aus, um die rund 60 Zuhörer zu fassen, die sich sehr aktiv an der Diskussion beteiligten.

Medien
Begonnen hat Seitz damit, die Position der AfD zum Netzwerkdurchleitungsgesetz zu erklären, das er als "Einführung einer Zensur durch die Hintertür" bezeichnete. Der Vorwurf: Das Gesetz sei geschaffen worden, "um die Social Media einzuhegen und damit die entstandene Gegenöffentlichkeit zu ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ