Ein Freiheitstag der Enthüllungen

Robert Ullmann

Von Robert Ullmann

Mo, 12. September 2011

Offenburg

Offenburg feiert die Versammlung vom 12. September 1847 mit dem Fest um den Salmen und der Einweihung einer Open-Air-Galerie.

OFFENBURG. Es war ein schönes Fest, der Freiheitstag 2011, bunt, stimmungsvoll, humorig – auch wenn ein Regenguss ihm ein abruptes Ende bereitete. Begonnen hatte es am Mittag mit Enthüllungen. Sechs junge Spraydosen-Künstler hatten zu neun Stationen der Demokratiegeschichte neun Bilder nicht gemalt, sondern gesprüht.

Kulturchef Simon Moser und die Künstler selbst entfernten den Papiervorhang von den Kunstwerken um Punkt 12.30 Uhr in der Bauerngasse, wo die Bilder fürderhin an der alten Stadtmauer prangen. Wie lange, das werde man noch entscheiden, so Simon Moser, der die Aktion für sehr gelungen hält. Dieser Abschnitt sei bislang ein wenig ein toter Punkt rund um den Salmen gewesen. "Die Bilder werden ihn beleben", so Moser, "sie geben der Gasse und auch dem Thema Frische." Manche der Werke benutzen Comic-Elemente, etwa jenes, das die November-Revolution in Deutschland darstellt. Da wird von einem Balkon die Republik ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ