Obduktionsergebnis

Frau brachte sich tödliche Stichverletzungen selbst bei

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 04. Mai 2017 um 15:38 Uhr

Offenburg

Nach dem Fund einer toten Frau am 1. Mai im Wald oberhalb bei Offenburg ergab eine Obduktion keine Anhaltspunkte für eine Gewalttat. Die Frau soll sich die Verletzungen selbst beigebracht haben.

Durch eine Obduktion der am 1. Mai im Wald oberhalb von Zell-Weierbach verstorbenen Frau am Mittwoch bei der Rechtsmedizin in Freiburg haben sich die Ermittlungsergebnisse der Offenburger Polizei bestätigt: Es gibt keine Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden. ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ