Gemeinderat macht den Weg frei

Ralf Burgmaier

Von Ralf Burgmaier

Di, 23. Januar 2001

Offenburg

Nur Hans-Peter Buchta stimmt gegen die Empfehlung des Ortenberger Rats , die Variante 4 der Ortsumgehung weiter zu planen.

ORTENBERG. Mehr als 100 Bürgerinnen und Bürger waren gestern abend Zeugen, als der Ortenberger Gemeinderat die Weichen für die umstrittene Variante 4 der Ortsumgehung gestellt hat. Nach einer teils emotional geführten und von Zwischenrufen aus den Zuschauerreihen unterbrochenen Debatte stimmte das Gremium mit 11 : 1 für die Fortsetzung der Planung entsprechend dem Ergebnis der Umweltverträglichkeitsstudie.

Bevor die Gemeinderäte in die Debatte einsteigen konnten, mussten sie über die Befangenheit von Andreas Harter (CDU) befinden. Weil dieser Besitzer einer Wohnung ist, die durch den Bau der Variante 4 eine Wertminderung erleiden könnte, hatte Bürgermeister Hermann Litterst beim Landratsamt telefonisch angefragt, ob Harter wegen Befangenheit die Teilnahme an der Abstimmung verweigert werden muss. "Ja", lautete nach Auskunft des Rathauschefs die Antwort. "Unter gewissen Umständen", lautete nach Harters Auskunft die Antwort, der sich ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ