Account/Login

BZ-Interview

Wie viel Digitalisierung verträgt der Schulunterricht?

  • Christine Storck

  • Di, 20. Oktober 2015, 12:52 Uhr
    Offenburg

     

Wie digital muss Bildung sein – und wann wird’s zu viel? Im BZ-Interview erklärt der Medienwissenschaftler Ralf Lankau, warum Bildung nie digital sein kann und die Kreidetafel längst nicht ausgedient hat.

Ralf Lankau: „Viele Kinder werde... versorgt und alleine gelassen.“  | Foto: dpa
Ralf Lankau: „Viele Kinder werden zu früh und zu lange mit audiovisuellen Medien versorgt und alleine gelassen.“ Foto: dpa
Schlagwörter wie "Smartphone-Zombies" oder "Digitaler Burnout" zeigen es – der kritische Blick auf die Medialisierung der Gesellschaft etabliert sich. Die Hochschule Offenburg und die Gesellschaft für Bildung und Wissen veranstalten deshalb am 24. Oktober eine Tagung zum Thema "Digitale Medien und Unterricht".
BZ: Wieso veranstaltet eine Medienhochschule wie Offenburg eine medienkritische ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar