Leichtathletikgemeinschaft - ein Offenburger Erfolgsmodell

Hubert Röderer

Von Hubert Röderer

Mi, 20. Oktober 2010

Offenburg

Leichtathletikgemeinschaft Offenburg (LGO) wird 40 Jahre alt / Erfolge auf höchstem Niveau / Auch Olympioniken in den Reihen.

OFFENBURG. Am kommenden Freitag feiert die Leichtathletikgemeinschaft Offenburg (LGO), ein Bündnis aus vier Vereinen aus Offenburg, Rammersweier und Ortenberg, im Schillersaal ihren 40. Geburtstag. Die Verantwortlichen haben allen Grund, sich selbst und ihren Sportlerinnen und Sportlern auf die Schultern zu klopfen: Die LGO ist in der Szene längst zu einem Vorzeigemodell geworden. Kein Wunder, stehen doch in den Siegerlisten sogar Olympioniken und unzählige Deutsche Meister.

Die LG Offenburg wird 40: Wer hätte ihr damals, Ende der 60er, Anfang der 70er, einen so langen Atem bescheinigt? Wohl nur die wenigsten. Denn es liegt in der Natur der Sache, dass es bei Vereinen, die zusammenarbeiten, auf Dauer nie ganz ohne Knirschen abgeht. Ganz geräuschlos ging es in den vergangenen vier Jahrzehnten auch bei der Leichtathletikgemeinschaft Offenburg nicht zu, wie Präsident Rüdiger Hurrle bereits vor 20 Jahren bemerkte, doch die LGO hat nicht nur jene ersten zwei Jahrzehnte prima gemeistert, sondern auch die zweiten. Hurrle kommentierte die erste Halbzeit der bisherigen LGO-Ära wie folgt: "Weder Vereinsegoismus noch hausgemachte Konflikte zwischen Präsidium, Trainern und Aktiven noch finanzielle Schwierigkeiten, auch nicht der Verschleiß an Funktionären, die natürlich nachlassende Begeisterung, Talentflauten oder mangelnde Leistungsbereitschaft der jungen Athletinnen und Athleten konnten der LGO das Ende bereiten."

Dieses Gebilde ist ein Offenburger Erfolgsmodell. Eines, das es in diesen 40 Jahren nicht nur zu bundesweiter ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ