Blockiertes Schiff

Offenburgerin hilft auf dem vor Malta ausharrenden Sea-Eye-Schiff

Helmut Seller

Von Helmut Seller

Mo, 07. Januar 2019 um 20:42 Uhr

Offenburg

Die Lage an Bord des Flüchtlingsschiffs vor Malta verschlechtert sich zusehends. Angelika Nain aus Offenburg ist Teil der Crew. Ihren Einsatz im Mittelmeer hat sie noch keine Sekunde bereut.

Mit jedem Tag spitzt sich die Situation zu: Weit mehr als eine Woche dauert die Blockade der unter deutscher Flagge fahrenden "Professor Albrecht Penck" vor Malta. Für 17 im Mittelmeer vor Libyen gerettete Menschen fehlt es an Platz. Die Wasservorräte sind bereits rationiert. Auch für die 18 Besatzungsmitglieder wird die Lage immer heikler. Zu ihnen zählt die Ortenauer Künstlerin Angelika Nain. Am Telefon berichtet sie der BZ von Bord des Flüchtlingsrettungsschiffs der Organisation "Sea Eye", auf dem sie mithilft.

Den Anblick morgens um 7 Uhr am 29. Dezember wird Angelika Nain wohl nie mehr vergessen: Von Bord der "Professor Albrecht Penck" ist 27 Seemeilen vor Libyen weit und breit nur Wasser zu sehen – und dann plötzlich ein winziger Punkt am Horizont. Wie sich beim Näherkommen zeigt, ist es ein kleines hellblaues Fischerboot aus Holz, gebaut für vielleicht ein halbes Dutzend Passagiere.

"Sie waren seit Mitternacht ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ