Täglich mit dem Schlauch in die Reben

Harald Rudolf

Von Harald Rudolf

Mo, 20. August 2018

Offenburg

Die weiter anhaltende Trockenheit setzt den Pflanzen arg zu / Rammersweiers WG-Chef hat für die Bewässerung sogar den Urlaub abgebrochen.

OFFENBURG.Der Hitzesommer hat dem Offenburger Rebland eine bisher nie erfahrene Trockenheit gebracht. Seit Mitte Juli wässern die Winzer die Reben. In einer Phase vor der Lese, in der sie in der Regel Urlaub machen (können) oder etwas mehr Zeit für sich haben. Meinrad Hurst, Vorstandsvorsitzender der WG Rammersweier, bewirtschaftet 20 Hektar Reben und fährt täglich Wasser in den Weinberg.

Seinen Urlaub hat Hurst abgebrochen. Seither wässert er und träumt vom Regen. Regen wäre das ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ