Undank für den Retter des Münsters

Robert Ullmann

Von Robert Ullmann

Mi, 01. September 2010

Offenburg

In Offenburg ist Johannes Knauth bestattet, der den Turm des Straßburger Münsters vor dem Einsturz bewahrte.

Offenburg und Straßburg sind nicht nur durch drei Rheinbrücken und den noch mit Leben zu füllenden Eurodistrikt verbunden, sie haben auch eine gemeinsame Geschichte – und gemeinsame Geschichten. Der Offenburger Holger Hermann Schneider, bekannt für lebendige Führungen durch die Nachbar-Metropole, hat sie ausgegraben, und unser Mitarbeiter Robert Ullmann hat sie aufgezeichnet. Hier erzählen wir die Geschichte(n) – auch als Anreiz für einen Ausflug über den Rhein.

Straßburg ohne Münster? Unvorstellbar für uns, und doch . . . Vor etwa 100 Jahren war die mittelalterliche Kathedrale "Unserer Lieben Frau", eines der Hauptwerke der gotischen Baukunst, vom Einsturz bedroht. Gerettet wurde sie durch die Sachkenntnis und den Wagemut des damaligen Dombaumeisters und Leiters der Münsterbauhütte, Johannes Knauth. Dessen Grab befindet sich auf dem Waldbachfriedhof in Offenburg.

Allzu bekannt ist die Angelegenheit nicht. Was vermutlich damit zusammenhängt, dass sowohl Frankreich und die Stadt Straßburg wie auch die deutschen Behörden dem Retter des Münsters nach vollbrachter ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ