Verzweifelter Hilferuf: Arbeitgeber fordern einen Abschiebestopp

Karin Reimold

Von Karin Reimold

Sa, 20. Mai 2017

Offenburg

Mitglieder von Helferkreisen und Unternehmer diskutierten teils hoch emotional auf Einladung der "Initiative Zu-Flucht" über Integration und Abschiebung.

OFFENBURG. Wie kann es sein, dass integrierte, festangestellte Geflüchtete abgeschoben werden? Wo sind die Anlaufstellen für Betriebe, die sich für ihre Arbeitnehmer einsetzen wollen? Bei der Diskussionsrunde der "Initiative Zu-Flucht Offenburg" kochten die Emotionen hoch, Helferkreise und Unternehmer fordern Anpassung des Integrationsgesetzes.

Rund 100 Bürger waren der Einladung von Rechtsanwalt Reinhard Kirpes, Mitglied der Initiative, am Donnerstagabend ins Stadtteil- und Familienzentrum im Bürgerpark gefolgt. "Ich betreue Ausländer in allen möglichen Fällen. Seit einem Jahr auch verzweifelte Arbeitgeber in der Region", moderierte Kirpes die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ