Win-Win-Situation auf dem Campus

Ralf Burgmaier

Von Ralf Burgmaier

Do, 03. September 2015

Offenburg

Die Hochschule Offenburg feiert mit dem Stifter die Grundsteinlegung für das Peter Osypka Institut für Medizintechnik.

OFFENBURG. Für Peter Osypka (81) geht ein Traum in Erfüllung. Das sagte der Unternehmer und Erfinder aus Rheinfelden, der rund 300 Patente sein Eigen nennt, anlässlich der Grundsteinlegung des Peter Osypka Instituts in Offenburg. 2 Millionen Euro lässt sich Osypka den Bau einer medizintechnischen Forschungseinrichtung auf dem Campus der Hochschule Offenburg kosten. Festredner lobten sein Mäzenatentum und die beispielhafte Kooperation von Wirtschaft und Wissenschaft.

Auf den Tag genau vor 50 Jahren, so erzählte Peter Osypka der versammelten Festgemeinde auf dem Hochschulcampus, sei er nach Deutschland zurückgekehrt. Der promovierte Elektroingenieur hatte zur Vertiefung seiner Studien ein Post-Doc-Stipendium für die weltberühmte Mayo-Klinik in Rochester/Minnesota erhalten. Deren Leistungen auf ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ