Entwicklungshilfe mit "Wundernuss"

Roland Spether

Von Roland Spether

Di, 04. September 2018

Ortenaukreis

LAND UND LEUTE: Babette und Philippe Schmidt haben in Laos ein Lebensmittel-Projekt um das "Superfood" Sacha Inchi mit aufgebaut.

ORTENAU. Kaum hatte Philippe Schmidt eine Tüte mit "Schokonüssen" aus Laos ausgegeben, da hatten seine Freunde sie auch schon aufgegessen, und er musste Nachschub holen. Den hatte er für seinen Heimaturlaub in Kappelrodeck reichlich dabei. Denn die Leckerei stammt aus einem neuen Unternehmen, das der im Jahr 2000 mit seiner Ehefrau Babette Schmidt nach Laos ausgewanderte Arzt in seinem neuen Heimatland mit seinen Partnern gegründet hat.

Dabei handelt es sich um die Lebensmittel- und Agrarfirma "Mai Savanh Lao" (MSL), die sich derzeit vor allem auf Produkte konzentriert, deren Basis die in Europa ziemlich unbekannte, aber vielfältig verwendbare "Inka-Nuss" Sacha Inchi ist.
"Die Nüsse sind reich an Omega 3- und Omega 6-Fettsäuren, und das Öl ist das beste Pflanzenöl der Welt", schwärmt Schmidt, der seinen Heimaturlaub auch nutzt, um Geschäftspartner und Unterstützer für MSL zu finden, das eine Non-Profit-Organisation sei, derzeit 50 Mitarbeiter habe und mit 2000 Bauernfamilien auf 1000 Hektar die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ