AUCH DAS NOCH: Einmal Polizist...

dpa

Von dpa

Mo, 14. Oktober 2019

Panorama

Nicht jeder, der sagt, er sei Polizist, ist auch wirklich einer. In Leutesdorf (Rheinland-Pfalz) hat sich am Samstag ein 49-jährige Mann betrunken als Polizeibeamter ausgegeben. Zuerst überholte er mit seinem Wagen ein anderes Auto und zwang es zu einer Vollbremsung, dann stellte er sich dem Fahrer als Polizist vor und wollte auch noch irgendwelche "Tests" mit ihm vornehmen, wie die echte Polizei am Sonntag mitteilte. Ausgeführt habe er die "Tests" letztendlich aber nicht, sagte ein Sprecher. Stattdessen sei er ohne weiteren Kommentar wieder weggefahren. Der ausgebremste Autofahrer merkte sich das Kennzeichen des vermeintlichen Beamten und alarmierte die Polizei. Die Polizisten fanden ihren "Kollegen" kurz darauf zuhause vor. Sie stellten 1,49 Promille Alkohol in dessen Blut fest. Er musste seinen Führerschein abgegeben und hat sich nun unter anderem wegen Amtsanmaßung zu verantworten.