Blaulichtunfälle

Das Unfallrisiko für Retter ist hoch – aber genaue Zahlen gibt es nicht

Vanessa Köneke

Von Vanessa Köneke (dpa)

Di, 11. Juni 2019 um 21:22 Uhr

Panorama

Sie dürfen im Einsatz über rote Ampeln fahren und Geschwindigkeitsbegrenzungen missachten: Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr sind durch diese Rechte auch besonders unfallgefährdet.

Drei Unfallmeldungen aus den vergangenen Wochen, bei denen die Retter selbst zu Opfern wurden oder ein Rettungseinsatz zu weiteren Verletzten führte: So krachten ein Feuerwehrauto und ein Rettungswagen auf dem Weg zu einem Einsatz in Unterfranken ineinander. In München prallte ein Rettungswagen mit einem Taxi zusammen. In Berlin verteilten sich Trümmer, als ein Rettungswagen mit einem Auto zusammenstieß, der Pkw-Fahrer wurde schwer verletzt. Solche Unfälle ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ