Erklär’s mir

Kann man schon als Kind zur Feuerwehr?

Sonja Zellmann

Von Sonja Zellmann

Mo, 14. Oktober 2019 um 13:17 Uhr

Erklär's mir

Geht es dir wie Elias aus dem nebenstehenden Artikel, und du würdest am liebsten gleich morgen anfangen, bei der Feuerwehr zu arbeiten? Und alle Großen sagen dir, du seist noch zu klein?

Stimmt, denn du kannst noch nicht beim Feuerlöschen mitmachen oder selbst in gefährlichen Einsätzen Leute retten. Aber es gibt dennoch eine Möglichkeit, und zwar die Jugendfeuerwehr. Viele Feuerwehren haben eine solche Jugendabteilung, manche auch spezielle Kindergruppen. Um in der Jugendfeuerwehr Mitglied werden zu dürfen, muss man in der Regel zehn Jahre alt sein. In Feuerwehr-Kindergruppen werden meist auch jüngere Kinder aufgenommen. Natürlich können sowohl Mädchen als auch Jungs mitmachen. In der Jugendfeuerwehr lernen die Kinder Dinge über Erste Hilfe, über die Geräte, die die großen Feuerwehrleute benutzen, darüber, wie Feuer entsteht und wie es gelöscht werden kann. Also allerlei Sachen, die einem helfen, wenn man später, als Erwachsener, in die "richtige" Feuerwehr eintreten möchte. Manchmal proben die Gruppen auch für den Ernstfall – üben also, was sie bei einem Brand zu tun hätten, wenn sie große Feuerwehrleute wären.