Indien

Helfen Fahrverbote gegen Smog in Neu Delhi?

Willi Germund

Von Willi Germund

Do, 07. Januar 2016

Panorama

Neu Delhis Stadtväter versuchen der Luftverschmutzung mit alternierenden Fahrverboten für Autos Herr zu werden. Die Erfahrung in anderen Städten hat aber gezeigt: Es bringt nichts.

NEU DELHI/HUA HIN. Smog belastet die indische Hauptstadt Neu Delhi. Nun soll die Luftverschmutzung eingedämmt werden. An das Fahrverbot, das mehrere Millionen Fahrzeuge betrifft, haben sich die Autofahrer zu Beginn auch gehalten. Dennoch wurde die Luft in der schmutzigsten Stadt der Welt erst einmal schlechter.

Menakshi Gupta war auf das schlimmste gefasst. Sie machte sich eine Stunde früher als gewöhnlich von ihrer Frauenpension im Westen der indischen Hauptstadt auf den Weg zur Arbeit. Denn Neu Delhis Behörden erwarteten am Montagmorgen 6,4 statt der sonst üblichen 4,3 Millionen Passagiere in U-Bahn und Bussen, weil die Hälfte der 8,5 Millionen Autos in der Metropole in der Garage bleiben musste. Die ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ