Schwarzwald

Unterwegs mit drei Piloten in der Region – mit drei verschiedenen Fluggeräten

Franziska Grote

Von Franziska Grote

Di, 25. Juni 2019 um 11:28 Uhr

Panorama

BZ-Plus Bis der Mensch zum ersten Mal flog, dauerte es bis ins 18. Jahrhundert. Heute ist das Alltag. Wir waren über den Wolken der Region unterwegs – in drei verschiedenen Fluggeräten.

Wer wissen will, wie sich Freiheit anfühlt, muss fliegen. Ulf Brech ist auf dem Weg den Kandel hinauf, mit 1241 Metern der höchste Berg im mittleren Schwarzwald. Nach schwindelerregenden Serpentinen oben angekommen, ist es nicht mehr weit bis zur Abflugrampe. Brech, großgewachsen, dunkelblond, Sonnenbrille, ist Gleitschirmspringer. "Für den Sprung ist eigentlich nur eins wichtig: Westwind ist gut, denn er kommt hier von hinten. Bei Ostwind ist es schwieriger, der kommt von vorne." Auf dem Kandel gibt es nur einen Startplatz, nach Westen ausgerichtet. Heute ist Ostwind, nicht so gut für den Start, aber kein Problem für einen erfahrenen Springer.

Sobald der Rucksack geschultert ist, der später in der Luft als Sitz dient, gibt es nur noch eine Sache: "Ich habe eine goldene Regel: Du rennst bis ich stopp sage!" Und dann heißt es laufen, laufen, laufen, die oberste Kuppe vom Kandel hinunter. Nach sechs Schritten haben wir bereits abgehoben, doch in der Luft wird weitergestrampelt, bis Ulf Brech Erbarmen hat.

Nach zwei kurzen Zügen am Schirm und mehreren Drehungen, um die richtige Thermik zu finden, fühlt es sich plötzlich nicht mehr an wie Fliegen, sondern besser – vollkommen schwerelos.

Die Aufwinde lassen den Schirm durch die Luft gleiten
Zunächst treiben wir nach unten mit unserem blau-weiß gestreiften Schirm. Dann, als wäre es das Leichteste der Welt, schweben wir höher und höher über die Baumkuppen hinweg. Ohne Motor und doch so kontrolliert, als würde man von unsichtbaren Schnüren gezogen. Das Gefühl der Leichtigkeit ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ