Neujahrsbräuche

Wie die Menschen weltweit das neue Jahr begrüßen

Angela Köhler

Von Angela Köhler

Di, 31. Dezember 2013

Panorama

Von brennenden Autos bis zu gruseligen Schweinsköpfen - legale und illegale Neujahrbräuche in aller Welt.

FRANKREICH: JEDES JAHR BRENNEN AUTOS
Wer in Paris zur Jahreswende auf den Balkon tritt, sieht erst einmal schwarz. Weit und breit kein Feuerwerk, kein Farbenzauber. Doch dann, beim genaueren Hinsehen, zeigt sich meist doch ein wenig Lichterglanz. Im Land der Revolution ist es Silvesterbrauch, Autos anzuzünden. Vor einem Jahr waren 1193 in Flammen aufgegangen – ein neuer Rekord. Der alte stammt von 2009. Damals waren 1147 verkohlte Autowracks gezählt worden. Man mag einwenden, dies sei nicht Brauchtum, sondern tausendfache schwere Brandstiftung. In der Tat drohen einem Autoanzünder in Frankreich zehn Jahre Haft und 150 000 Euro Strafe. Nur, dem pyromanischen Treiben tut das keinen Abbruch. Der Kriminologe Alain Bauer erklärt das Autoabfackeln zum Jahresende als einen Versuch, "die Silvesternacht aus der Monotonie anderer Nächte herauszuheben". Der Figaro zieht einen Vergleich zum Ritus des Lagerfeuers. Beide Erklärungsversuche dürften zu kurz greifen. Aus Polizeiakten geht hervor, dass verschmähte Liebende und Besitzer alter Schrottmühlen in versicherungsbetrügerischer Absicht ebenfalls zündeln. Doch in 41 Prozent der Fälle bleiben sie zum Leidwesen der Ermittler im Dunkeln.

JAPAN: GLÜCKSBRINGER FEIERN KONJUNKTUR

Das Reich der Glücklichen muss in Fernost liegen. Geht es nach ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ