Azubi-Leben

Perfekt zum Reinschnuppern – Praktikum bei der BZ

Maurice J.

Von Maurice J.

Do, 29. März 2018 um 15:59 Uhr

Azubi-Leben

Egal ob Schulpraktikum oder zur Berufsorientierung, bei uns kann man beides machen. Und damit unsere Praktikanten auch den perfekten Einblick bekommen, dürfen sie uns Azubis in unserem Alltag und bei der Arbeit begleiten.

Dass wir während unserer Ausbildung viele Projekte bearbeiten, ist ja schon bekannt. Eines davon ist auch die Betreuung unserer Praktikanten. Jedes Jahr kümmert sich ein Azubi aus dem zweiten Lehrjahr um diejenigen, die gerne mal in unseren Verlag reinschnuppern möchten, dieses Jahr ist das die Aufgabe von Daniela. Sie plant, basierend auf den Interessen des Praktikanten, an welchen Tagen er in welche Abteilung eingeteilt wird und wer für ihn zuständig ist. Denn ähnlich wie bei uns Azubis haben die Praktikanten für die Zeit ihres Praktikums bei uns einen festen Ansprechpartner, an den sie sich bei Problemen oder sonstigen Dingen wenden können. Genau dieser Azubi ist für die ganze Zeit, in der der Praktikant unseren Betrieb besucht, für ihn zuständig und erklärt dem Neuankömmling zunächst wie die Woche, gestaltet wird und wie der Alltag in unserem Verlag gestaltet ist. Der Praktikant bekommt einen Ordner, in dem er alles Wichtige nochmal nachlesen kann. Der zuständige Azubi sorgt außerdem dafür, dass die Essensbestellung funktioniert, dass der Praktikant auch mal eine ZiSch Führung mitläuft und dass er morgens zu seiner Abteilung gebracht wird. In der Abteilung wartet dann auch direkt schon ein anderer Azubi, welcher den Praktikanten in Empfang nimmt und ihm zunächst etwas über seine derzeitige Abteilung, sein Team und sein Arbeitsfeld erzählt und ihm das zeigt. Meist vergeht die Zeit wie im Flug, sodass auch direkt die Mittagspause auf dem Plan steht, die sich die Praktikanten nach dem aufmerksamen Zuhören und tatkräftigen Mithelfen natürlich auch verdient haben. Gemeinsam mit den anderen Azubis verbringt der Praktikant dann die Mittagspause und wird vom Verlag in unserer Kantine auf ein leckeres Mittagsessen eingeladen. Nach der Pause geht es dann wieder zurück in die Abteilung. Jetzt ist es für den Praktikanten Zeit, selbst etwas zu erarbeiten. Die Aufgabe hängt ganz von der Abteilung ab. Natürlich wollen wir nicht zu viel verraten, um den künftigen Praktikanten nicht die Spannung zu nehmen. Aber ein Beispiel für eine Aufgabe in der Anzeigenabteilung wäre die Errechnung eines Anzeigenpreises in einer unseren BZ-Ausgaben. Das hört sich zwar ganz einfach an, aber die Umsetzung kann sich schwieriger erweisen als zuerst gedacht. Natürlich wird jedem Praktikanten die Zeit gegeben, die benötigt wird und bei Fragen oder Schwierigkeiten helfen wir Azubis natürlich immer gerne. Ist die Aufgabe dann geschafft, darf diese noch von dem Praktikanten kurz präsentiert und erläutert werden. Meistens schlägt die Uhr dann auch schon prompt Feierabend, sodass der Praktikant nach Hause gehen darf. Für die zuständigen Azubis ist dann aber noch nicht Schluss. Der Ansprechpartner bekommt von dem an dem Tag betreuenden Azubi dann noch eine kurze Rückmeldung, sowie das Ergebnis der Aufgabe zugesandt. Diese wird dann für die ganze Woche zusammengefasst, sodass am letzten Tag ein kleines Feedback Gespräch stattfinden kann. Das findet gemeinsam mit dem Hauptansprechpartner statt. Wir geben dem Praktikanten Rückmeldung, wie er sich in diesem Zeitraum geschlagen hat und der Praktikant darf anschließend uns Rückmeldung geben und Verbesserungsvorschläge machen, das auch mit Hilfe eines Feedback Bogens.
"In meiner Praktikumswoche habe ich viel gelernt und es hat mir Spaß gemacht. Zum Beispiel durfte ich lernen, wie alles in so einem großen Betrieb abläuft, ich konnte einen Kunden bedienen, während einer ZiSch Führung sehen, wie die Zeitung Tag für Tag gedruckt wird und wie ein Extrablatt mit dem Klassenfoto einer Klasse, die die ZiSch-Führung gemacht hat, erstellt wurde. Alles zusammen hat mir viel Spaß gemacht." Joshua, Praktikant.

Und wenn es einem Praktikanten sogar so gut gefällt, dass die Lieblings-Azubis als Dankeschön ein Geschenk bekommen, dann freuen wir uns natürlich umso mehr, dem Praktikanten eine schöne Zeit beschert zu haben.