Plädoyer für Regionalität

Gabriele Hennicke

Von Gabriele Hennicke

Fr, 13. Dezember 2019

Ehrenkirchen

BLHV appelliert an Verbraucher.

BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD (geh). "Regionale Wertschöpfungsketten sind für unsere Landwirte elementar. Wichtig ist, dass die in der Region erzeugten Produkte, auch in der Region verarbeitet, verkauft und konsumiert werden", erklärte BLHV-Präsident Werner Räpple im Rahmen der diesjährigen Weihnachtspressefahrt des Bauernverbandes und des Forst BW. Er appellierte an die Verbraucher, regionale Produkte einzukaufen. Die Teilnehmer besuchten die Bäckerei "Kaisers Gute Backstube", die jährlich 1700 Tonnen Getreide, 700 000 Eier und 120 Tonnen Butter aus der Region verarbeitet. Bis zum Frühjahr 2020 sollen Unterschriften für den Volksantrag der Landwirte zum Artenschutz gesammelt werden, etwa 15 000 lägen bereits vor, so der Bauernpräsident. Der fortswirtschaftliche Teil der Exkursion fand im Staatswald bei Sulzburg statt, wo sich die Teilnehmer im Beisein von Landwirtschaftsminister Peter Hauk und Forstpräsidentin Anja Peck der Wiederbewaldung nach klimabedingten Waldschäden widmeten.