Corona-Krise

Werden Freiburger Erzieherinnen und Erzieher in Kurzarbeit geschickt?

Manuel Fritsch, Jens Kitzler

Von Manuel Fritsch & Jens Kitzler

Mi, 01. April 2020 um 12:25 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Das Freiburger Rathaus prüft derzeit, ob und wo Kurzarbeit angesetzt wird. Neben Kindertagesstätten und der Verwaltung selbst könnten bald auch die städtischen Gesellschaften betroffen sein.

Weil der Betrieb wegen der Corona-Krise an vielen Stellen ruht, beginnen in Freiburg Planspiele rund um die Kurzarbeit im öffentlichen Dienst. Im Rathaus wartet man derzeit die Verhandlungen zwischen kommunalen Arbeitgeberverbänden, dem Beamtenbund und den Gewerkschaften ab, viele freie Kita-Träger wiederum warten auf die Stadt.

Die Vorboten sind da, es sind Bildungseinrichtungen, auch wenn sie nicht zum öffentlichen Dienst gehören: Sowohl mit der Musikschule als auch mit dem Waldhaus wurden vergangene Woche Vereinbarungen zur Kurzarbeit getroffen. Als nächstes soll geprüft werden, ob und wie das bei der Volkshochschule gehen kann. Im Waldhaus sind sechs ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ