Mittlere Brücke

Polizei kesselt Kundgebung von "Basel Nazifrei" ein

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 13. Januar 2021 um 17:14 Uhr

Basel

Die Kantonspolizei Basel-Stadt hat auf der Mittleren Brücke den Teilnehmenden einer unbewilligten Kundgebung den Gang von Klein- nach Großbasel verwehrt und rund 50 Teilnehmende kontrolliert.

Die Kundgebung von "Basel Nazifrei" hatte sich am Dienstagabend auf dem Claraplatz gebildet. Dort habe die Polizei Vorbereitungen für mögliche Sachbeschädigungen festgestellt. Unter den Teilnehmern waren unter anderem Handschuhe und Spraydosen verteilt worden.

Gegen 20.15 Uhr bewegte sich die Kundgebung Richtung Großbasel. Als sich die Kundgebung auf der Mittleren Brücke befand, versperrte die Polizei an beiden Brückenköpfen den Weitermarsch und den Rückzug. Als Teilnehmende die Polizeiketten zu durchzubrechen versuchten, sei kurz Gummischrot eingesetzt worden.

Aus der eingekesselten Gruppe wurden rund 50 Personen kontrolliert. Die Kantonspolizei ließ die Teilnehmenden der Kundgebung nach etwas mehr als einer Stunde nach Kleinbasel zurückkehren. Dort behielt sie den Zug im Auge, bis er sich kurze Zeit später bei der Dreirosenanlage auflöste.