Zeugen gesucht

Sechs Verletzte bei Unfall in Kandern-Wollbach auf L134

Moritz Lehmann

Von Moritz Lehmann

Do, 14. November 2019 um 07:50 Uhr

Kandern

Eine Seniorin ist auf der L 134 in Kandern-Wollbach frontal mit dem Auto einer fünfköpfigen Familie kollidiert. Drei Unfallbeteiligte wurden schwerverletzt. Die Polizei sucht nun Zeugen.


Aktualisiert am 14. November, 7.50 Uhr

Laut Polizei ereignete sich der Unfall am frühen Mittwochabend gegen 16.45 Uhr auf der L134 auf der Höhe des Hofguts Rüttehof, zwischen den Kanderner Ortsteilen Wollbach und Hammerstein.

Eine 75-Jährige war mit ihrem Auto aus bislang ungeklärter Ursache auf der Landesstraße 134 in den Gegenverkehr geraten und frontal mit dem Auto einer fünfköpfigen Familie zusammengestoßen. Neben der Seniorin erlitten der 40-jährige Vater und dessen 15-jähriger Sohn schwere Verletzungen. Die Mutter (35) und zwei Töchter im Alter von sechs und vier Jahren wurden ebenfalls verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Die Schwerverletzten seien mit insgesamt drei Rettungshubschraubern in verschiedene Krankenhäuser nach Freiburg, Basel und Zürich gebracht worden. Wie ein Polizeisprecher sagte, sei die Straße zwischen Rümmingen und Kandern-Hammersein voll gesperrt gewesen, damit die Unfallstelle weiträumig umfahren wird. Die Sperrung wurde gegen 20.45 Uhr wieder aufgehoben.
Das Verkehrskommissariat Weil am Rhein hat den Verkehrsunfall aufgenommen und bittet Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 07621/9800 0 zu melden.