Randale

Betrunkener dreht in Grenzach-Wyhlen völlig durch

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

So, 14. Juli 2019 um 15:32 Uhr

Grenzach-Wyhlen

Zuerst wurde ein randalierender Mann des Pumpi-Fests der Feuerwehr verwiesen, dann kam er wieder, hetzte seinen Hund auf Mitarbeiter und griff Polizeibeamte mit einem Besen an.

Laut Polizei teilte die Feuerwehr Grenzach in der Nacht auf Sonntag, gegen 0.45 Uhr, über Notruf mit, dass ein randalierender Gast des Pumpi-Festes verwiesen wurde, jedoch zurück kam und seinen Hund auf die Mitarbeiter hetze. Nachdem drei Streifenbesatzungen vor Ort waren, wurden diese durch den Hundehalter beleidigt. Der Mann ging mit einem Besen auf die Beamten los, so dass gegen ihn Pfefferspray eingesetzt werden musste, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Vor der Festnahme des Manns schlug er die Heckscheibe des Streifenwagens ein. Gegen den Beschuldigten wurde ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, sowie Sachbeschädigung eingeleitet. Er kam in die Ausnüchterungszelle.