Telefonbetrug

Falsche Polizisten haben weiterhin Menschen in Freiburg im Visier

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 07. Juni 2019 um 15:09 Uhr

Freiburg

Seit mittlerweile zwei Wochen rufen falsche Polizisten Menschen in Freiburg an: Alleine am Donnerstag gab es mindestens 14 Fälle. Die Polizei gibt Tipps, wie man sich richtig verhält.

Erneut gaben sich am Donnerstagabend Betrüger in mindestens 14 Fällen als Polizisten aus. Das teilte die Polizei Freiburg mit. Am Telefon versuchten die Täter, an die Ersparnisse ihrer Gesprächspartner im Stadtgebiet Freiburg zu gelangen. In allen Fällen blieb es bei Versuchen. Bereits Ende Mai meldete die Polizei Freiburg rund 50 gleichartige Fälle.

Die Polizei hat folgende Tipps, wie Bürgerinnen und Bürger sich schützen können:

  • Melden Sie sich beim geringsten Verdacht. Nutzen Sie den kostenlosen Notruf 110. Rufen Sie keinesfalls die Rufnummer des Betrügers zurück!
  • Die Polizei wird niemals um Geldbeträge bitten.
  • Offenbaren Sie am Telefon keine Informationen zu Ihren finanziellen Verhältnissen.
  • Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie einfach auf.
  • Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen