Unfall auf Viehweide

Kuh greift Frau bei Häg-Ehrsberg an und verletzt sie schwer

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 12. Juli 2019 um 13:15 Uhr

Häg-Ehrsberg

Beim plötzlichen Angriff einer Mutterkuh auf einer Viehweide bei Häg-Ehrsberg ist eine 69-Jährige schwer verletzt worden. Sie musste per Helikopter in die Klinik gebracht werden.

Eine Landwirtin ist am Donnerstagabend in Häg-Ehrsberg beim Umgang mit Rindern von einer Mutterkuh schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Helikopter in eine Klinik geflogen werden. Wie die Polizei berichtete, waren am Donnerstagabend zwei Männer damit beschäftigt, eine Kuhherde von der Weide zum Stall zu treiben. Dabei fiel ihnen auf, dass sich ein Kalb einer anderen Herde zu ihnen verirrt hatte. Um dieses wieder zu seiner Mutter zurück zu bringen, fuhren sie es gegen 18.40 Uhr zur richtigen Weide. Zusammen mit der Herdenbesitzerin und einem weiteren Mann und einer Frau öffneten sie den Zaun. Dabei näherte sich die Mutterkuh und stand zunächst ruhig daneben. Ohne Vorwarnung geriet die Kuh in Rage und griff die 69 Jahre alte Frau an, die zum Helfen mit in der Gruppe stand. Diese wurde zwischen einen Transporter und ein Auto gedrückt und dabei schwer verletzt. Nach einem erneuten Angriffsversuch ging die Kuh mit ihrem Kalb auf die Weide zurück. Mit dem Helikopter musste die 69-jährige in die Uni-Klinik nach Freiburg geflogen werden. Die vier anderen Personen wurden leicht verletzt, brauchten aber keine medizinische Versorgung.