Lkw-Fahrer schummeln sich am Stau vorbei

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 10. Juli 2019

Rheinfelden

Polizei ahndet Fehlverhalten.

RHEINFELDEN (BZ). Es ist ein allmorgendlich wiederkehrendes Problem: Der Lkw-Stau auf der Autobahn 861 vor der Grenzabfertigung zur Schweiz bei Rheinfelden. Besonders ärgerlich: Es gibt Lkw-Fahrer die sich hier auf unlautere Weise einen Vorteil verschaffen wollen und einige Folgeprobleme auslösen. Neben Streitigkeiten und Unzufriedenheit kommt es teils sogar zu gefährlichen Situationen durch das Verhalten.

In den Morgenstunden des 8. Juli überwachten Beamte des Verkehrskommissariates Weil am Rhein den Schwerverkehr auf der BAB 861 bei Rheinfelden. Hierbei konnten mehrere Lkw-Fahrer festgestellt werden, die unerlaubt am Lkw-Stau und unter Missachtung der Ampelregelung vorbeifuhren um schneller an den Grenzübergang zu gelangen. Hierbei kommt es immer wieder zum großen Rückstau und vielen Behinderungen des alltäglichen Pendlerverkehrs. Zudem stellt dieses Verhalten ein erhöhtes Unfallrisiko dar, wie das Verkehrskommissariat in einer Pressemitteilung informiert. Zehn Lkw-Fahrer wurden bei dem Verstoß festgestellt und beanstandet. Auf sie kommt ein Bußgeld in dreistelliger Höhe zu. Nach der Kontrolle mussten sie sich wieder an das Stauende zu stellen. Die Kontrollen sollen weiterhin regelmäßig stattfinden.