Demolierte Autos

Mann springt auf Autos in Waldshut-Tiengen herum

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 11. Juli 2019 um 15:31 Uhr

Waldshut-Tiengen

Mindestens 16 geparkte Autos soll ein inzwischen festgenommener 23-Jähriger in der Nacht zum Donnerstag in Waldshut-Tiengen beschädigt haben. Er trat Spiegel ab und sprang auf den Autos herum.

Mindestens 16 geparkte Autos hat ein Mann in Waldshut-Tiengen beschädigt, am Donnerstagmorgen wurde er festgenommen. Das meldet die Polizei. In der Nacht zum Donnerstag gegen 1 Uhr seien Anwohner der Schmitzinger Straße auf einen jungen Mann aufmerksam geworden, der die Außenspiegel von Autos abtrat. Die verständigte Polizei konnte den Tatverdächtigen allerdings nirgends sehen. An elf Fahrzeugen wurden die Außenspiegel beschädigt, an einem VW die Heckscheibe eingeschlagen.

Am Morgen, gegen 9.30 Uhr, ging erneut die Mitteilung bei der Polizei ein, dass ein Mann auf dem Chilbiparkplatz Autos beschädige. In Tatortnähe konnte die Polizei einen 23-Jährigen vorläufig festnehmen. Von seinem Aussehen her dürfte er auch für die Taten in der Nacht in Betracht kommen, so die Polizei. Bislang wisse sie von mindestens 16 demolierten Autos, allerdings meldeten sich immer noch weitere geschädigte Fahrzeugbesitzer. Aufgrund des gezeigten Verhaltens des Mannes sei er in einer psychischen Fachklinik aufgenommen worden. Die Schadenshöhe liege im fünfstelligen Bereich, da der Mann auch teilweise auf Autos herumgesprungen und dabei die Karosserie und die Windschutzscheiben eingedrückt haben soll.