In Weil am Rhein

Mit Handy hantiert und Polizei gerammt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 10. Juli 2019 um 14:38 Uhr

Weil am Rhein

Beim Telefonieren im Auto gilt für viele: Bloß nicht erwischen lassen. Bei einem Autofahrer in Weil ging das nun gründlich schief. Er hantierte mit dem Handy und rammte dabei die Polizei.

Erheblich abgelenkt war der Autofahrer nach Angaben der Polizei am Dienstagabend in Weil am Rhein, als er während der Fahrt sein Handy benutzte. Das war nicht nur unzulässig, sondern hatte im vorliegenden Fall auch fatale Folgen. Der 37-jährige Fahrer eines BMW stieß nämlich ausgerechnet mit einem Streifenwagen der Weiler Polizei zusammen. Er war kurz vor 20 Uhr von der Gartenstraße nach rechts in die Mattenstraße abgebogen. Nach Einschätzung der Polizei war er dort im verkehrsberuhigten Bereich zu schnell unterwegs und krachte schließlich in das Polizeiauto, das ihm entgegenkam. Verletzt wurde bei der Kollision niemand, an den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von je 2000 Euro.