Handy am Steuer

Über 400 Autofahrer im Kanton Aargau auf Ablenkungen kontrolliert

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 21. Mai 2019 um 13:46 Uhr

Aargau

Mehr als 100 Autofahrer hat die Kantonspolizei Aargau innerhalb einer Woche mit dem Handy am Steuer erwischt.

AARGAU (BZ). Innerhalb einer Woche hat die Kantonspolizei Aargau über 400 Fahrzeuge kontrolliert. Während der Schwerpunktaktion gegen Ablenkung am Steuer vermittelte die Polizei nach eigenen Angaben die Botschaft:"Lass dich nicht ablenken – Hände weg von Handy, Navi und Co.". 27 Anzeigen und 226 Ordnungsbußen – davon über 100 wegen Telefonierens ohne Freisprechanlage – waren das Ergebnis der zum zweiten Mal durchgeführten Aktion.

Vom 13. bis 17. Mai kontrollierte die Kantonspolizei auf verschiedenen Straßenabschnitten 424 Fahrzeuge. Alle 100 durchgeführten Atemlufttest fielen negativ aus. Sechs Verkehrsteilnehmer dürften unter Einfluss von Betäubungsmittel gestanden haben, neun Personen fielen wegen Manipulationen am Mobiltelefon auf, was eine Anzeige an die Staatsanwaltschaft zur Folge hatte. Über 80 Lenker oder Insassen trugen den Sicherheitsgurt nicht.
Folgende Hinweise gibt die Kantonspolizei:

Lassen Sie sich während der Fahrt nicht durch Ihr Mobiltelefon, Navigationsgerät oder MP3-Player ablenken.

Konzentrieren Sie sich auf den Straßenverkehr und helfen Sie so mit, Unfälle zu vermeiden.

Halten Sie auf einem Parkplatz an, um zu telefonieren.

Bedienen Sie das Navigationsgerät vor der Fahrt. Wechseln Sie die CD nicht während der Fahrt.

Konzentrieren Sie sich auf die Verkehrssituation und lassen Sie sich nicht ablenken.