Aus Führerhaus geschleudert

Verunglückter Lkw-Fahrer nach Unfall bei Schopfheim verstorben

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 07. Juni 2019 um 10:53 Uhr

Schopfheim

Der 76-jährige Fahrer eines Lkw ist nach dem schweren Unfall vom Mittwoch im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen.

Der 76-jährige Lkw-Fahrer, der bei dem schweren Verkehrsunfall am Mittwoch auf der Kreisstraße zwischen Schopfheim und Dossenbach schwer verletzt wurde, ist am Donnerstag in einem Krankenhaus verstorben. Das teilte die Polizei am Freitagmorgen mit. Der Mann war nach dem Unfall zunächst mit schwersten Verletzungen per Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht worden.

Der Unfall geschah, als der 76-Jährige mit einem historischen Oldtimer-Lkw vom Motocross-Gelände auf die Kreisstraße einbiegen wollte. Dabei stieß er mit dem Ford einer 54-Jährigen zusammen, die aus Richtung Schopfheim kam. Wie Polizeisprecher Jörg Kiefer auf BZ-Nachfrage erklärt, war der Aufprall so heftig, dass der Fahrer dadurch aus dem Führerhaus geschleudert wurde. Umgekippt sei der Lkw nicht, der Fahrer sei jedoch nicht angegurtet gewesen, weil in dem Oldtimer gar keine Sicherheitsgurte vorhanden gewesen seien, was auch zulässig sei. Eine Rolle könnte laut Polizei die erhöhte Sitzposition des Lkw-Fahrers gespielt haben. Aus einer gewissen Höhe sei die Straße wegen einiger Bäume schlechter einsehbar. Es könnte sein, dass der 76-Jährige den herannahenden Ford deshalb zu spät oder nicht gesehen habe. Darauf, dass die 54-Jährige zu schnell unterwegs gewesen sein könnte, gebe es keine Hinweise.

Der 76-Jährige ist in diesem Jahr der dritte Verkehrstote auf den Straßen des Landkreises Lörrach und der zweite im Bereich des Reviers Schopfheim.