Corona-Krise

Prostitution ist zurzeit untersagt – doch nicht alle halten sich daran

Christine Keck und Bernhard Amelung

Von Christine Keck & Bernhard Amelung

Mi, 27. Mai 2020 um 20:45 Uhr

Deutschland

BZ-Plus Die finanzielle Lage vieler Prostituierter ist wegen der Corona-Krise prekär. Weil die Bordelle geschlossen sind verlagert sich ein Teil des Geschäfts ins Private – illegal und unkontrolliert.

Fast täglich kommen die Sexanfragen rein. Ob man sich mal wieder sehen könnte, wollen die Männer wissen. Auf Facebook oder Whatsapp ist Katlyn Garcia, die ihren richtigen Namen lieber für sich behält, gefragt wie immer. "Die Prostitution hat sich wegen Corona ins Private hineinverlagert", sagt die 32-Jährige mit den Glitzerfingernägeln, der eng anliegenden Gymnastikhose und dem langen Haar, das sie mit einem Tuch gebändigt hat. "Das Geschäft ist verboten, es findet aber immer noch statt", versichert Garcia.
Viele Frauen sind in ihre Heimatländer zurückgegangen
Sie kennt etliche Sexarbeiterinnen, die es sich nicht leisten könnten, gar nichts zu verdienen. Die Bordelle im Land sind aber geschlossen, der Straßenstrich ist riskant. Wer trotzdem anschaffen geht und erwischt wird, muss mit Bußgeldern von bis zu 5000 Euro rechnen. In Baden-Württemberg, wo 3500 Prostituierte offiziell angemeldet sind, untersagt die Corona-Verordnung derzeit das Prostitutionsgewerbe. Wie viele Sexarbeiterinnen und Sexarbeiter tatsächlich noch ihrer Arbeit nachgehen, lässt sich nicht feststellen.
Viele Frauen sind in ihre Heimatländer zurückgegangen, weil sie dort ohne Verdienst billiger leben. Doch nicht alle Prostituierten haben es noch zurück nach Hause geschafft. Viele, die aus Ländern wie Bulgarien, ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung