{$TEMPLATE_ADSERVER_BILLBOARD}

Amtsgericht Offenburg

Prozess um tödlichen Badeunfall am Waltersweirer Baggersee

Helmut Seller

Von Helmut Seller

Do, 04. Januar 2018 um 10:54 Uhr

Offenburg

BZ Plus Im Juni 2014 verunglückte ein 13-Jähriger am Waltersweirer Baggersee tödlich. Mitarbeiter der Stadt und des Kieswerks müssen sich wegen fahrlässiger Tötung vor dem Amtsgericht Offenburg verantworten.

Bald vier Jahre nach dem tödlichen Badeunfall eines 13-jährigen Jungen im Waltersweirer Baggersee kommt es ab März zur Hauptverhandlung. Einem Mitarbeiter der Stadt Offenburg sowie einem Verantwortlichen des im See baggernden Kieswerks wird fahrlässige Tötung vorgeworfen.

Vier Verhandlungstage sind angesetzt
Beide hatten gegen Strafbefehle von 4800 und 3500 Euro Einspruch eingelegt. Sie wollen Freisprüche erreichen. Die Eltern des getöteten Jungen treten als Nebenkläger auf. Der Fall ist komplex: Vier Verhandlungstage sind vor dem Amtsgericht Offenburg angesetzt.

Zu dem tragischen Unglücksfall kam es am 10. Juni 2014. Der 13-jährige Junge spielte mit zwei Freunden am Südwestufer des Sees, in dem noch nach Kies gebaggert wird. Zeugenaussagen zufolge bewarfen sich die Jungs im Spiel mit Lehmklumpen, als plötzlich ein Teil der steilen Uferkante abbrach und den ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ