Car-Sharing hilft Wenigfahrern

Matthias Schäfer

Von Matthias Schäfer

Sa, 17. Mai 2008

Geld & Finanzen

Mehr und mehr Deutsche teilen sich ein Auto / Angebote dafür gibt es mittlerweile auch in ländlichen Gebieten.

FREIBURG. Einen Wagen zu besitzen ist teuer. Billiger wird es, wenn sich mehrere ein Fahrzeug teilen – Car-Sharing. Deutschlandweit sind nach Angaben des Verbandes Car-Sharing 116 000 Kunden angemeldet. Vor vier Jahren waren es 68 000. Bevor man sich für das Autoteilen entscheidet, sollte man das Fahrverhalten prüfen. Nicht immer rechnet sich Car-Sharing.

Wie dicht ist das Car-Sharing-Netz?
In den Innenstädten mit nur wenigen Parkplätzen ist die Nachfrage am größten. "Dort steigt die Anzahl der Stationen und Anbieter. Damit wird das Netz immer dichter sowie attraktiver für neue Kunden", sagt Dirk Bake vom Car-Sharing-Verband. Früher scheuten viele die weiten Wege bis zur nächsten Leihstation.

Lohnt sich Car-Sharing auch in
ländlichen Gebieten?
Car-Sharing ist nicht nur auf die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ