Heimat zählt weniger

SP-X

Von SP-X

Sa, 22. Juni 2019

Auto & Mobilität

Verbundenheit der Autofahrer zu Marken schwindet.

Autokäufer denken immer internationaler. In fast allen großen Weltmärkten gehen die Marktanteile der jeweils heimischen Marken zurück, wie Daten des Beratungsunternehmens Inovev zeigen. In den USA und Frankreich bröckelt die Vormachtstellung heimischer Hersteller schon seit den 70er-Jahren. Kamen sie damals auf Marktanteile von 80 Prozent und mehr, waren es 2018 nur noch 45 bis 48 Prozent. Profitiert haben vor allem japanische und koreanische Marken. In Deutschland konnten ausländische Hersteller ebenfalls zulegen. Gegenläufig ist der Trend hingegen in China. In den vergangenen drei Jahren konnten die heimischen Hersteller ihre Marktanteile von 32 auf 35 Prozent ausbauen.