Mit allem Komfort

SP-X

Von SP-X

Sa, 16. Februar 2019

Auto & Mobilität

Mercedes bringt den GLE in neuer Generation.

Mercedes-Benz schickt die vierte Generation seines großen SUV auf die Straße. Der GLE, früher als M-Klasse bekannt, steht zu Preisen ab 65 807 Euro beim Händler. Das Outfit wirkt, von einigen Ecken und Kanten befreit, etwas rundlicher, bleibt aber dem bewährten Stil treu.

Der Innenraum präsentiert sich dagegen komplett neu, Hingucker sind die beiden hochauflösenden Displays mit ihrer Breitbandoptik und das aus der A-Klasse bekannte Multimedia-System MBUX. Spürbar verbessert haben sich die Platzverhältnisse, besonders für die Passagiere in der zweiten Reihe. Denn der Längenzuwachs der Karosserie um 10,5 Zentimeter auf 4,92 Meter und der um acht Zentimeter vergrößerte Radstand (3,00 Meter) kommen hauptsächlich den Hinterbänklern zugute. Das Gepäckvolumen hinter den Rücklehnen beträgt 630 Liter, mit verstellbaren Rücksitzen sind es 825 Liter und bei umgelegten Rücklehnen 2055 Liter. Alternativ verwandeln zwei auf Wunsch bestellbare, zusätzliche Sitze in der dritten Reihe den GLE auch in einen Siebensitzer.

Völlig neu ist die Motoren-Palette mit Acht- und Sechszylinder-Benzinern sowie Vier- und Sechszylinder-Dieseln, von denen zum Marktstart zunächst aber nur zwei Varianten angeboten werden: der Selbstzünder GLE 300d 4Matic mit 245 PS, der aktuell das Einstiegsmodell darstellt, und als vorläufig einzige-Variante mit Ottomotor der Reihensechszylinder GLE 450 4Matic mit 367 PS zu Preisen ab 72 650 Euro. Technisch interessanter ist der GLE 450 4Matic, dessen Sechszylinder-Triebwerk mit einem 48-Volt-Bordnetz elektrifiziert ist. Die Normwerte für den Verbrauch liegen zwischen 8,3 und 9,4 Liter.

Auf der 48-Volt-Technologie baut auch eine Weltneuheit im GLE auf: das elektrohydraulische Fahrwerk E-Active Body Control (E-ABC), das 7735 Euro Aufpreis kostet und mit der ebenfalls optionalen Luftfederung (Airmatic) kombiniert werden muss.