Bildung

Immer mehr Menschen über 40 wagen sich an ein Studium

Akiko Lachenmann

Von Akiko Lachenmann

Di, 10. September 2019 um 16:06 Uhr

Südwest

BZ-Plus In der Lebensmitte orientieren sich viele Menschen neu. In Baden-Württemberg entscheiden sich dann immer mehr für ein Erst- oder Zweitstudium – obwohl es ihnen nicht leicht gemacht wird.

Es hat eine Weile gedauert, bis Aline Lermer zu ihrer Berufung gefunden hat. "Ich bin fasziniert von Künstlicher Intelligenz und will eines Tages als Forscherin die Zukunft der Menschheit mitgestalten", sagt die 49 Jahre alte Studentin, die an der Universität Tübingen Kognitionswissenschaften im dritten Semester studiert. Dass sie sich bereits am Fach Informatik die Zähne ausbeißen musste, hat sie nicht von ihrer Vision abbringen können. "Ich bin schon oft im Leben gestolpert und habe mich wieder gefangen", sagt sie. "Außerdem habe ich keine Zeit zu verlieren."

Einführung der Semestergebühr für Zweitstudium hat Trend kaum gedämpft
Lermer gehört zu einem kleinen, aber wachsenden Kreis von 40-plus-Studierenden. Laut dem Statistischen Landesamt Baden-Württemberg waren vor zwei Jahrzehnten 1872 Vollzeitstudierende aus dieser Altersgruppe an den staatlichen Hochschulen immatrikuliert, im Wintersemester 2018/19 ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ